Aktuelles

Mo

09

Mär

2015

Fahrradversicherung mit Mehrwert

Mit unserem Kooperationspartner WERTGARANTIE bieten wir ab sofort einen attraktiven Rundumschutz für Fahrräder und E-Bikes. Denn wir sind der Meinung, dass ein solcher Schutz für  für alle, die mit dem Fahrrad oder E-Bike/Pedelec unterwegs sind, unverzichtbar ist. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, auf Urlaubsreisen oder bei Ausflügen: die Tücken des Alltags – ob Pannen oder Diebstähle – passieren überall. 90% der Diebstähle werden nicht aufgeklärt!

Mit WERTGARANTIE sind Sie bestens abgesichert. Neben einer klassischen Fahrraddiebstahlversicherung können Sie den Reparaturkostenschutz wählen, der Ihr Fahrrad gegen Unfallschäden oder Sturzschäden schützt.  Bei einer E-Bikeversicherung sind Sie bei Akku- und Motorschäden ebenfalls auf der sicheren Seite. Außerdem verfügen Sie damit über eine jährlich steigende Neukaufbeteiligung von 150 Euro ab dem ersten Tag. Sie steht Ihnen bei einem Totalschaden als Alternative zur Reparatur zur Verfügung. Kann das Ihre Hausratversicherung auch?

Machen Sie den Vergleich! Die Fahrradversicherung oder den E-Bike/Pedelec-Schutz mit Mehrwert gibt’s nur bei WERTGARANTIE. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne!



1 Kommentare

Mo

09

Mär

2015

Umwelt schonen und Steuern sparen: Mit dem Leasing-Rad!

In Zusammenarbeit mit Businessbike bieten wir Euch ein tolles Dienstfahrrad-Konzept an: Damit ist es Euch nun möglich, Euer neues Fahrrad oder E-Bike über eine monatliche Gehaltsumwandlung aus dem Bruttogehalt zu bezahlen. So spart Ihr als Arbeitnehmer einen Teil Eurer Abgaben und außerdem noch die Mehrwertsteuer. Durch die Gehaltsumwandlung könnt Ihr Euch deutlich günstiger ein neues Bike anschaffen und erhaltet ohne Kapitaleinsatz ein hochwertiges Fahrrad oder E-Bike mit der modernsten Technik.

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

13

Jun

2014

Fahrbericht: Focus Thron Impulse Premium

An der Eisernen Hand - da war's noch einigermaßen sauber. Auf diesem Bild sieht man gut den perfekt in den Rahmen integrierten Mittelmotor.
An der Eisernen Hand - da war's noch einigermaßen sauber. Auf diesem Bild sieht man gut den perfekt in den Rahmen integrierten Mittelmotor.

Einer unserer Kunden hat eine längere Tour mit einem E-Mountain Bike, dem Thron Impulse Premium von Focus, unternommen und seine Erfahrungen zusammengefasst. Hier ist sein Bericht:

 

"Sehr viel Spaß hatte ich gestern mit diesem E-Bike, das mir Peter Freimuth von Bike&Fun zum Ausprobieren geliehen hatte: Ein Thron Impulse Premium von Focus. Es hat 120 mm Federweg und einen Mittelmotor, welcher den Fahrer in drei wählbaren Stufen mit bis zu 250 Watt unterstützt. Der 36-Volt-Akku sorgt für bis zu 100 Kilometer Unterstützung.

 

Zunächst einmal fuhr ich mit den anderen Red-Pulsern eine schöne Runde, die uns über den Panoramaweg, den Bächergrund und die Eiserne Hand führte. Normalerweise ist diese Tour für mich schon anstrengend - weniger wegen der etwa 600 Höhenmeter als wegen der langen Anstiege, die teilweise auch noch auf schwierigem Untergrund zu bewältigen sind. Doch bereits mit der kleinsten Stufe der Motorunterstützung war dies heute wie ein Spazierfahrt am Rhein.

 

Was mich bereits hier überrascht hat, war das Handling des Rades: Trotz des hohen Gewichts lässt es sich leicht und sicher auch durch enge Passagen steuern. Bergab fährt es sich durch den tief liegenden Schwerpunkt wie auf Schienen.

 

Doch ich wollte mit dem Thron nicht nur eine gemütliche Runde drehen, sondern mich auch ein wenig verausgaben - so wie ich es sonst auch getan hätte. Deshalb ich mich nach etwa 25 Kilometern von den anderen verabschiedet und bin über Stephanshausen zur Wickersheller Brücke, von dort aus zur Katzenlei, um den Hörkopf herum und über das Erbacher Forsthaus und die Mappe Schanze unter Einbeziehung diverser Schleifen wieder nach Johannisberg gefahren.

 

Schon die Strecke bis zum Rennweg war eine Freude: Mit Kette rechts und leichter bis mittlerer Unterstützung war ich nach wenigen Minuten am Abzweig zum Ernstbachtal. Dann die lange Abfahrt: Das Rad liegt ruhig und gleitet durch den Schotter. Die Endgeschwindigkeit ist hier nicht ganz so hoch wie mit meinem BMC, aber darauf kommt es nun nicht an.

 

Interessant wird es hinter der Wickersheller Brücke auf dem Weg zur Katzenlei. Zunächst ist der Waldweg noch gut befahrbar, doch dann geht es auf einen Nebenweg, der dem Mountain Biker nach dem Regen der vergangenen Nacht mit knöcheltiefen Pfützen, Harvesterspuren und herumliegendem Kleinholz das Leben schwer macht. Dank der Motorunterstützung (auf mittlerer und höchster Stufe) konnte ich auch hier jedes Hindernis glattbügeln. Das ist auch nötig, denn übliche Fahrtechniken wie das Anlupfen des Vorderrades oder das Hochziehen des Hinterrades funktionieren natürlich aufgrund des hohen Gewichts nicht so gut.

 

Nachdem ich wieder aus den Tiefen des Hinterlandswaldes herausgefunden habe (ich hatte mich noch verfahren und mir noch ein paar lockere Kilometer und Höhenmeter extra eingehandelt), fuhr ich über das Erbacher Forsthaus und die Mappe Schanze wieder in Richtung Heimat - immer mit hoher Trittfrequenz und leichter Motorunterstützung. An der Mappe Schanze habe ich dann noch mal in den Power-Modus geschaltet - es macht schon Spaß, diesen Anstieg mit 20 Stundenkilometern zu nehmen.

 

Eigentlich wollte ich zum Abschluss den Neugebauer-Trail fahren, aber bereits der Anfang dieser Strecke war ein einziges Schlammloch, das ich dem Rad nicht zumuten wollte. So bin ich dann ins Vollradser Wäldchen, um mich noch einmal von der Wendigkeit des Rades zu überzeugen - Trail rauf, Trail runter, noch einen kleinen verwurzelten Pfad raufgeheizt. Das hat schon Spaß gemacht.

 

Am Ende meiner Tour hatte ich bei geschätzten 1200 Höhenmetern knapp 75 Kilometer auf dem Tacho stehen und die Ladeanzeige zeigte noch etwa 20 Prozent Restkapazität an - ein hervorragendes Ergebnis.

 

Während dieser ausgedehnten Tour hatte ich genügend Zeit und Muße, mir zu überlegen, für wen ein solches E-Mountain Bike geeignet ist. Hier ein paar, aber sicher nicht alle Möglichkeiten:

  • es eignet sich für Personen, die gerne mit anderen Leuten fahren, zu denen ein deutlicher Leistungsunterschied besteht
  • auch wer alleine unterwegs ist und dabei gerne schneller und/oder weiter fährt, ist mit einem solchen Rad gut bedient
  • Personen, die aufgrund von Krankheit eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit haben, können von einem E-Bike zur Reha-Unterstützung profitieren
  • wer morgens entspannt in die Arbeit radeln (und nicht verschwitzt ankommen) will und abends gerne über Stock und Stein fährt, sollte sich so ein Rad mal ansehen.

 

Mein persönliches Fazit: Mit hat’s Spaß gemacht und es ist eine vollkommen neue Mountainbike-Erfahrung. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, der Motor ist kräftig und die Ausdauer des Akkus schlicht beeindruckend."

 

Bericht: Ernst von Voigt

0 Kommentare

Geschäft

 

Bike & Fun

Industriestraße 2

65366 Geisenheim

 

Tel: 06722-497615

 

info@bike-fun.biz

 

Öffnungszeiten

 

 

Mo. bis Fr.   10:00 bis 18:30
Samstag   10:00 bis 13:00

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um unseren Newsletter* zu erhalten:

*kann jederzeit abbestellt werden

Unsere Marken

Abus Alpina Brunox Buff Camelbak Continental Craft Cyclewolf Fox Giant Kalkhoff Mavic Ortlieb Rockshox Rohloff Schwalbe Shimano Sigma SQLab Stevens Topeak